Der Armlängenreflex

 

Der Armlängenreflex (AR) ist eine holistische Methode, bei der mit einem Körperreflex gearbeitet wird, um die Reaktion des Organismus auf verschiedenste Reize zu beurteilen. Er wird innerhalb verschiedener Testverfahren angewandt, so z.B. im Rahmen der „Applied Kinesiology“,  in „Touch for Health“ sowie in der „Physioenergetik“, innerhalb der er unter
Einbeziehung der Erkenntnisse aus der Ariculomedizin nach Dr. Nogier und der Elektroakupunktur nach Dr. Voll noch weiter ausgebaut wurde.

 

Man benutzt als diagnostisches Kriterium den sogenannten Muskeltest. Dabei wird der Organismus als Messinstrument und der Muskel als (An-)Zeiger des Systems benutzt. Die Muskeltestreaktion ist die Antwort auf vorher gesetzte definierte Reize. Das zentrale Instrument in der Kinesiologie ist der Muskeltest. Mit seiner Hilfe sollen Energieungleichgewichte sowie Blockaden aufgespürt und die besten Korrekturmöglichkeiten gefunden werden. Wir gehen von der Annahme aus, dass der Körper selbst am besten weiß, was ihn stärkt bzw. schwächt.

 

Ziel ist, durch ausgetestete Korrekturen Blockaden zu lösen, Energien wieder zum Fliessen zu bringen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

 

 

 

 Jeder geht seinen persönlichen Weg, um zu Gesundheit und Lebensfreude zu gelangen - zeitweise führt er über körperliche und seelische Krankheiten.

 

 

 

24997